Home / Medizin / Geriatrie / Von Grenzgängen in der Gerontologie

Von Grenzgängen in der Gerontologie

kruse.180

WIEN/HEIDELBERG – Er leitet das Institut für Gerontologie in Heidelberg, ist Mitglied der Altenberichtskommission der Deutschen Bundesregierung und wurde vor Kurzem zum Vorstandsvorsitzenden der Österreichischen Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen ernannt. Die Rede ist von Univ.-Prof. Dr. Andreas Kruse, dessen Herz nicht nur für die Belange der Ältesten unserer Gesellschaft schlägt, sondern auch für die schönen Künste – insbesondere die Musik. MT traf den umtriebigen Experten in Wien zum Interview.

LOGIN