Home / Innere Medizin / Rheumatologie / Steroideinsatz in der Rheumatologie

Steroideinsatz in der Rheumatologie

PARIS – Systemische Glukokortikoide sind in der Rheumatologie unverzichtbar. Mit aktualisierten Empfehlungen will die European League Against Rheumatism (EULAR) therapeutische Entscheidungen bei deren Einsatz erleichtern und verbessern.

aufklaerung.400
Der Patientenaufklärung wird in den aktuellen Empfehlungen der EULAR zum Einsatz systemischer Glukokortikoide ein hoher Stellenwert zugeschrieben.

Systemische Glukokortikoide sind hochwirksam in der Behandlung der meisten rheumatischen Erkrankungen. Leider haben sie – besonders bei langfristiger Anwendung – erhebliche Nebenwirkungen. Univ.-Prof. Dr. Johannes W. Bijlsma von der Universität Utrecht verweist auf schwedische Registerdaten, die zeigen, dass rund die Hälfte aller RA-Patienten Steroide nehmen. Gemäß aktuellen Studiendaten ist deren Einsatz in der Zeit von 1990 bis 2010 – also auch im Zeitalter der Biologika – um 34 Prozent angestiegen. Bereits seit 2002 beschäftigt sich eine Task Force der EULAR mit dieser Thematik und legte zunächst einmal eine Nomenklatur fest.

LOGIN