Home / Innere Medizin / Langwirksames Insulin für Typ-1-Diabetiker sicherer und wirksamer

Langwirksames Insulin für Typ-1-Diabetiker sicherer und wirksamer

Eine am 1. Oktober im British Medical Journal publizierte Studie ergab, dass langwirksames Insulin bei Patienten mit Diabetes Typ 1 größere Sicherheit bietet und effektiver wirkt als intermediär wirkendes Insulin.

Ein Forschungsteam um Dr. Andrea Tricco vom kanadischen St. Michael’s Hospital untersuchte einmal und zweimal täglich verabreichte Dosen sowohl von lang- als auch intermediär wirkendem Insulin hinsichtlich deren Wirksamkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Anhand von Daten aus 39 Studien verglichen die Wissenschaftler die langwirksamen Insulinformen Glargin und Detemir mit intermediär wirkenden Insulinformen wie Neutral Protamin Hagedorn (NPH).

Bei Patienten mit Typ-1-Diabetes zeigte sich lang wirkendes Insulin hinsichtlich der Blutzuckerkontrolle, der Verhinderung einer Gewichtszunahme und der Behandlung schwerer Hypoglykämie dem intermediär wirkenden Insulin überlegen.

Die Blutzuckersenkung begann etwa eine Stunde nach der Einnahme eines langwirksamen Insulins und hielt bis zu 26 Stunden an. Intermediär wirkendes Insulin hingegen benötigte etwa ein bis drei Stunden, bis eine Wirkung eintrat, die bis zu 16 Stunden andauerte.

Im Vergleich zu intermediär wirkendem NPH verbesserte lang wirkendes Insulin die Hämoglobin A1C-Ebenen, ein Maß für die effektive Blutzuckerkontrolle über die Zeit, deutlich.

[restrict allow_role=“administrator, editor, author, subscriber“ message=“… Um weiterzulesen, müssen Sie sich einloggen. medONLINE.at steht exklusiv ÄrztInnen aus Österreich zur Verfügung.“ /restrict]

Jene Probanden, die intermediät wirkendes Insulin erhielten, neigten eher zu einer Gewichtszunahme. Die Typ-1-Diabetiker erleben im Durchschnitt um 38 Prozent weniger wahrscheinlich eine schwere Hypoglykämie.

Behandlungkosten

Von den 32 üperprüften Studien hatten 22 die wirtschaftlichen Vorteile der langfristigen und intermediär wirkenden Insuline analysiert. 27 Prozent dieser ökonomischen Analysen ergaben, dass langwirksames Insulin zwar teurer, aber auch wirksamer sei als intermediär wirkendes Insulin. 23 Prozent der Studien fanden heraus, dass lang wirkendes Insulin kostengünstiger sei.

Andrea C Tricco, Huda M Ashoor, Jesmin Antony, Joseph Beyene, Areti Angeliki Veroniki, Wanrudee Isaranuwatchai, Alana Harrington, Charlotte Wilson, Sophia Tsouros, Charlene Soobiah, Catherine H Yu, Brian Hutton, Jeffrey S Hoch, Brenda R Hemmelgarn, David Moher, Sumit R Majumdar, Sharon E Straus
Safety, effectiveness, and cost effectiveness of long acting versus intermediate acting insulin for patients with type 1 diabetes: systematic review and network meta-analysis
BMJ 2014: 349; Published 01 October 2014, doi: http://dx.doi.org/10.1136/bmj.g5459

Quelle: St. Michael’s Hospital

LOGIN