Home / Neue zielgerichtete Therapie bei CLDN18.2-positiver Erkrankung

Magenkarzinom

Neue zielgerichtete Therapie bei CLDN18.2-positiver Erkrankung

Magen aus weißen Pillen

Für die Behandlung von fortgeschrittenen, nicht resektablen Tumoren in Magen und gastroösophagealem Übergang stehen wenige zielgerichtete Therapien zur Verfügung. Das Claudin-18.2-gerichtete Zolbetuximab zeigte in der Phase-III-Studie SPOTLIGHT Potenzial für eine weitere Biomarker-getriebene Therapieoption.

Der Standard für die Behandlung von fortgeschrittenen, nicht resektablen Tumoren in Magen und gastroösophagealem Übergang ist die Chemotherapie sowie die Kombination von Chemotherapie plus Trastuzumab bei Patient:innen mit HER2-positiver und Nivolumab bei Patient:innen mit PD-L1-positiver (CPS ≥5) Erkrankung. Zolbetuximab ist die erste zielgerichtete Substanz, die Claudin-18.2 (CLDN18.2) als Zielstruktur nutzt. Erste Ergebnisse der Phase-III-Studie SPOTLIGHT, die Zolbetuximab in Kombination mit mFOLFOX6 bei zuvor unbehandelten Patient:innen mit lokal fortgeschrittenem nicht resektablem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs placebokontrolliert untersucht, wurden nun beim ASCO GI präsentiert.

Verlängertes PFS und OS

LOGIN