Home / Medizin / Innere Medizin / Pneumologie / Tabakerhitzer und E-Zigaretten: „Inkonsistente Datenlage“

Leitlinie

Tabakerhitzer und E-Zigaretten: „Inkonsistente Datenlage“

Was die aktuelle Leitlinie zum Einsatz von Tabakerhitzern und E-Zigaretten zur Unterstützung für den Rauchstopp bzw. als Mittel zur Schadensminimierung sagt.

Immer mehr Raucher:innen greifen zu Tabakerhitzern oder E-Zigaretten, um von der Zigarette loszukommen oder ihren Zigarettenkonsum zumindest zu reduzieren. In der aktuellen S3-Leitlinie „Rauchen und Tabakabhängigkeit: Screening, Diagnostik und Behandlung“1 wird diese gelebte Praxis allerdings nicht empfohlen. Bei aufmerksamer Lektüre des Dokuments zeigt sich freilich, dass es bei der Erstellung der S3-Leitlinie in dieser Frage offenbar zu gravierenden Meinungsverschiedenheiten unter den beteiligten Fachgesellschaften gekommen ist – insbesondere zwischen Pneumolog:innen und Suchtmediziner:innen.

Langzeitstudien zu Gesundheitsrisiken fehlen noch

LOGIN