Home / Medizin / Innere Medizin / Kardiologie / Zum Check des kardiovaskulären Risikos gehört die Messung von Albumin im Urin

Auf Herz und Nieren prüfen

Zum Check des kardiovaskulären Risikos gehört die Messung von Albumin im Urin

Künstliches Modell der Niere und des Harnleiters des Menschen, der auf dem Tisch des Urologen steht, mit Urintest in der Nähe

In den 2021 publizierten Leitlinien zur Prävention kardiovaskulärer Krankheiten hat die Niere an Bedeutung gewonnen. Das sollten auch Hausärztinnen und Hausärzte auf dem Schirm haben.

Die Autoren der aktuellen ESC-Leitlinie* halten die Messung der Nierenfunktion über die geschätzte glomeruläre Filtrationsrate (eGFR) und den Albumin/Kreatinin-Quotienten im Urin für unerlässlich, um im allgemeinen Screening ein kardiovaskuläres Risiko abzuschätzen. Das unterscheidet sich von der bisherigen Empfehlung, diese beiden Parameter nur bei Patient:innen mit hohem Risiko für eine chronische Nierenerkrankung zu ermitteln, erklären Dr. Alberto Ortiz von der Autonomen Universität Madrid und Kolleg:innen.

LOGIN