Home / Medizin / Targeted Therapy bei pädiatrischem Hochrisiko-Hodgkin-Lymphom
Studie der Woche

Targeted Therapy bei pädiatrischem Hochrisiko-Hodgkin-Lymphom

Kinder mit Hochrisiko-Hodgkin-Lymphom, die das CD30-gerichtete Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Brentixumab Vedotin mit einer Standardtherapie erhielten, hatten in einer Phase-III-Studie eine um zehn Prozent geringere Wahrscheinlichkeit für ein Rezidiv.

Das Hodgkin-Lymphom ist die häufigste Krebsart bei Patient:innen im Alter von zwölf bis 30 Jahren. Ein Drittel der Betroffenen gilt als Hochrisikogruppe, wiederum 15 bis 20 Prozent dieser Personen erleiden ein Rezidiv. Während das CD30-gerichtete Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Brentuximab Vedotin in der Kombination mit Chemotherapie beim fortgeschrittenen Stadium eines Hodgkin-Lymphoms bei Erwachsenen eine gute Wirksamkeit hat, gab es bislang im pädiatrischen Setting keine Daten.

Methodik

LOGIN