Home / Medizin / Leaky-Gut Syndrom: systemische Entzündung durch Löcher im Darm?
ÖGIM 2022

Leaky-Gut Syndrom: systemische Entzündung durch Löcher im Darm?

Eine Illustration der Worte "Leaky Gut" im Stil von Eingeweiden.

Im Rahmen einer Session auf der 53. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin wurden die Zusammenhänge zwischen dem Leaky-Gut-Syndrom und systemischer Entzündung erläutert.

Leaky Gut und systemische Inflammation

„Leaky Gut“ ist ein Begriff aus dem Englischen und bedeutet eigentlich „durchlässiger“ Darm. Es kommt zu einer Störung der Darmschleimhaut und folglich ist die Schutzfunktion gegen Krankheitserreger und Toxine empfindlich gestört, womit potenziell schädliche Stoffe in den Organismus gelangen. Für diese Zerstörung der Schutzbarriere gibt es unterschiedliche Ursachen, darunter Mikroplastik, Nanopartikel, Stress, Pathogene und andere Toxine. „Unser Darm wird von der direkten Umgebung geprägt. Dieser Prozess findet bereits pränatal und unmittelbar postnatal statt,“ wie Univ.-Prof. Dr. Elke Roeb, MHAC von der Justus-Liebig-Universität Gießen in Deutschlandbetonte.Sie führte weiter aus:„Das alles macht unsere Darmbarriere aus und bildet aber auch Angriffsflächen für die Zerstörung dieser bakteriellen Schicht.“

LOGIN