Home / Medizin / Abstinenz ist für viele Menschen unrealistisch
Harm Reduction

Abstinenz ist für viele Menschen unrealistisch

Den Schaden minimieren, der durch den Konsum von Suchtmitteln entsteht: Das Prinzip der Harm Reduction bei Alkohol und Zigaretten.

Substitutionsbehandlungen, die Abgabe von Spritzen für den Drogenkonsum, Drogenkonsumräume: In Zusammenhang mit illegalen Suchtmitteln gilt schon seit Langem das Prinzip der Schadensbegrenzung („Harm Reduction“). Gemeint sind Maßnahmen, Programme und Praktiken, die darauf abzielen, die negativen gesundheitlichen, sozialen und ökonomischen Konsequenzen des Gebrauches von Drogen zu reduzieren, ohne dabei zwangsläufig das Ziel eines Stopps des Drogenkonsums zu verfolgen. Immer mehr Experten erachten es als sinnvoll, das Prinzip der Harm Reduction auch auf legale Suchtmittel – sprich: Alkohol und Zigaretten – anzuwenden.

Liberal vs. restriktiv

LOGIN