Home / Medizin / Fortgeschrittenes Ovarialkarzinom: Olaparib verbessert langfristiges Überleben
ESMO 2022

Fortgeschrittenes Ovarialkarzinom: Olaparib verbessert langfristiges Überleben

Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems. Gebärmutterkrebs und bösartiger Tumor des Endometriums als uterines medizinisches Konzept. 3D-Darstellung

Im Rahmen des ESMO-Kongresses wurden positive Langzeitdaten aus zwei Phase-III-Studien zur Erhaltungstherapie mit Olaparib bei Patienten mit neu diagnostiziertem fortgeschrittenem Eierstockkrebs präsentiert.

In Österreich erhalten jedes Jahr etwa 750 Frauen die Diagnose Ovarialkarzinom. Dieser Tumor ist zwar selten, jedoch an fünfter Stelle der tumorbedingten Todesursachen bei Frauen, was dadurch bedingt ist, dass dieser Tumor oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium entdeckt wird. Folglich ist auch die Prognose ungünstig. Nun zeigte Olaparib, ein PARP-Inhibitor, bedeutsame klinische Vorteile bei HRD-positiven Patienten im fortgeschrittenen Stadium. Dies unterstreicht die Relevanz von Tests auf HRD-Status bzw. BRCA-Mutationen.

SOLO1/GOG-3004

LOGIN