Home / Medizin / Allgemeinmedizin / Herpes zoster kostet Nerven

So bremst man die postherpetische Neuralgie aus

Herpes zoster kostet Nerven

Herpes-Zoster-Ausschlag

Eine Gürtelrose ist nach Abheilen der Hautläsionen noch nicht überstanden. Kommt es zur postherpetischen Neuralgie, müssen frühzeitig alle medikamentösen Register gezogen werden, um die Chronifizierung zu vermeiden. Doch nicht nur der Post-Zoster droht: Die Viren können auch lebensbedrohliche Vaskulopathien auslösen.

Zoster-Erkrankungen sind letztlich nichts anderes als wiedererweckte Windpocken. Deren Erreger ziehen sich nach der akuten Erkrankung in die spinalen und kranialen Ganglien zurück und warten dort auf ihre Reaktivierung.

LOGIN