Home / Medizin / So managen Sie spezifische Diabetesformen

Typ 3c, MIDD und MODY

So managen Sie spezifische Diabetesformen

Große Gruppe multiethnischer bunter Menschen

Wenn ein Patient nicht so recht ins Erscheinungsbild eines Typ-1- oder Typ-2-Diabetes passt, handelt es sich gar nicht so selten um eine andere Unterart. Was gilt es bei Diagnose und Management von spezifischen Diabetesformen zu beachten?

„Spezifische Diabetesformen bedürfen oft einer anderen Therapie als ein klassischer Typ-1- oder Typ-2-Diabetes“, sagt der Diabetologe Prof. Dr. Peter Wiesli, Chefarzt für Innere Medizin am Kantonsspital Frauenfeld in der Schweiz. Es ist essenziell, den Subtyp genau abzuklären. Das rangiert von keinem Behandlungsbedarf (MODY 2) bis zu einer besonders intensiven Therapie (Diabetes Typ 3c).

LOGIN