Multiples Myelom

Eine neue Gentherapie mit Ciltacabtagen-Autoleucel (Cilta-Cel) zur Behandlung des Multiplen Myeloms erhielt eine Zulassungsempfehlung vom Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP).

Der Wirkstoff Cilta-Cel ist eine gentechnisch veränderte autologe T-Zell-Immuntherapie aus modifizierten T-Zellen, die einen chimären Antigenrezeptor (CAR) tragen, der auf das B-Zell-Reifungsgen (BCMA) abzielt. BCMA wird vorwiegend auf der Oberfläche von Zellen der B-Linie des malignen Multiplen Myeloms sowie B-Zellen und Plasmazellen im Spätstadium exprimiert. Nach der Bindung an BCMA-exprimierende Zellen fördert das CAR die Aktivierung und Expansion der T-Zellen sowie die Eliminierung der Zielzellen.

Studiendesign

LOGIN