Home / Politik / Tiroler Ärztekammer-Wahl: „Verein unabhängiger Tiroler Ärzte“ gewinnt

Erste Wahl geschlagen

Tiroler Ärztekammer-Wahl: „Verein unabhängiger Tiroler Ärzte“ gewinnt

frau, die kreuz auf stimmzettel macht

Die Tiroler Ärztekammer-Wahl ist geschlagen: Die Liste „Verein unabhängiger Tiroler Ärzte“, die vom Allgemeinchirurgen Stefan Kastner angeführt wird, kann ihre 32 Mandate verteidigen. Insgesamt gab es 49 Mandate zu gewinnen. Damit hält die zuvor von Artur Wechselberger geführte Liste, der nach einer Präsidentschaft von 32 Jahren nicht mehr angetreten war, weiter die absolute Mehrheit. 4.440 Ärztinnen und Ärzte waren zur Wahl aufgerufen, die Wahlbeteiligung lag bei 49 Prozent.

Kastner zeigte sich in einer ersten Reaktion gegenüber der APA „sehr erfreut“ und auch „in gewissem Maße erleichtert“, da man mit einer „neuen Mannschaft in die Wahl gegangen“ sei. Es sei bei der diesjährigen Wahl coronabedingt „schwieriger als sonst“ gewesen, die Kollegenschaft zu erreichen und zu mobilisieren. Im Umgang mit der Corona-Politik habe man „mit einem differenzierten Kurs Akzeptanz gefunden“. „Wir Ärzte müssen aus meiner Sicht wissenschaftlichen Ergebnissen verpflichtet sein“, betonte er.

Kastners Liste konnte in beiden Kurien (Niedergelassene und Spitalsärzte) die absolute Mehrheit auf sich vereinen. Auf dem zweiten Platz in puncto Mandaten landete die „SpitalsärztInnen Tirol IGK“ mit acht Mandaten, gefolgt von der „Klinik- und Spitalsärzteliste“ mit fünf Mandaten. Erstmals angetreten sind die „Freien Ärzte Tirols“ (FÄT), die mit ihrem Impfpflicht-kritischen Programm drei Mandate erreichten. Die „Aktionsgemeinschaft der Tiroler Ärzte“ errang ein Mandat, 2017 waren es noch fünf.

Ein Termin für die konstituierende Vollversammlung, bei welcher der Landespräsident gewählt wird, stand noch nicht fest. Sie muss spätestens acht Wochen nach der Wahl stattfinden. Kastner ging davon aus, dass sie Anfang April stattfinden wird. Über den Ausgang der Bundesärztekammer-Wahl am 24. Juni wollte er noch nicht spekulieren. „Man muss erst schauen, wie die Wahlen in Wien und in den anderen Bundesländern ausgehen. Dann wissen wir erst, wer Kandidat sein kann.“ Er selbst schloss jedenfalls eine Kandidatur aus.

Tirol eröffnete am Dienstag die Ärztekammer-Wahlen in Österreich. Die anderen Bundesländer folgen von Mitte März bis Anfang April, den Abschluss bildet am 8. April Salzburg. Aus dem Kreis der neun Landespräsidenten wird dann im Juni der Präsident der Bundesärztekammer gewählt. Der derzeitige Präsident Thomas Szekeres strebt eine Wiederwahl an.

APAMED, 22.2.2022

Hier finden Sie das detaillierte Wahlergebnis vom Pressedienst der Ärztekammer für Tirol:

Lesen Sie hier weiter: Ein Überblick über die bundesweiten Wahlen, wie über die in Tirol angetretenen Listen und deren Positionen.

Die Menschen genießen den Abend in der Innenstadt von Innsbruck Österreich in der Dämmerung.

Wahlen starten am 22. Februar

Ärztekammerwahlen 2022: Tirol beginnt, Wechsel fix

LOGIN