Urothelkarzinom

Enfortumab Vedotin ist ein Antikörper-Wirkstoff-Konjugat, das durch Bindung an das Nectin-4-Ziel auf der Zelloberfläche und Bildung eines ADC-Nectin-4-Komplexes Zytotoxizität in Krebszellen auslöst. Durch die Internalisierung und Freisetzung der Arzneimittelkomponente wird der Zellzyklus unterbrochen und die Zellen sterben ab.

Enfortumab Vedotin ist als Monotherapie für die Behandlung erwachsener Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom indiziert, die zuvor eine platinhaltige Chemotherapie und einen Inhibitor des programmierten Todesrezeptors 1 (PD-1) oder des programmierten Todesliganden 1 (PD-L1) erhalten hatten.

LOGIN