Home / Medizin / Haut- und Geschlechtskrankheiten / JAK-Inhibitoren: Relevanz in der Dermatologie

Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (ÖGDV)

JAK-Inhibitoren: Relevanz in der Dermatologie

Alopecia areata

Die Substanzklasse der JAK-Inhibitoren erobert immer mehr Indikationsgebiete – Baricitinib und Upadacitinib sind bereits in der Dermatologie zugelassen. Beim ÖGVD widmete sich ein Übersichtsvortrag dieser interessanten Arzneimittelgruppe.

LOGIN