Home / Medizin / Innere Medizin / HDL-Cholesterin als Demenzmarker

Des Guten entschieden zu viel

HDL-Cholesterin als Demenzmarker

Handumdrehen des Holzwürfelblocks von LDL zu HDL für High ist Lipoprotein mit hoher Dichte und LDL ist Lipoprotein mit niedriger Dichte.

Auch wenn es oft als „gutes“ Cholesterin angesehen wird: Sehr hohe Konzentrationen an HDL-Cholesterin sind mit einem erhöhten Demenzrisiko assoziiert und könnten als Biomarker helfen, gefährdete Patienten früh zu erkennen. Das berichten Wissenschaftler vom Universitätsklinikum Kopenhagen. Der Zusammenhang zwischen dem Blutfett und dem geistigen Abbau scheint aber nicht kausal zu sein.

LOGIN