Home / Medizin / Haut- und Geschlechtskrankheiten / Nächster JAK-Inhibitor mit guten Ergebnissen bei atopischer Dermatitis

Steroidsparen leicht gemacht

Nächster JAK-Inhibitor mit guten Ergebnissen bei atopischer Dermatitis

Mittelteil eines unerkennbaren kleinen Mädchens kratzt sich am Arm.

Vom Einsatz der JAK-Inhibitoren bei atopischer Dermatitis erhofft man sich einiges, insbesondere wegen der Möglichkeit einer oralen Therapie. Neben Abrocitinib und Baricitinib macht nun auch Upadacitinib den Antikörpern Konkurrenz.

LOGIN