Home / Praxisalltag / So kanalisieren Sie Ihre Patienten bereits am Empfang

Die praktische Frage

So kanalisieren Sie Ihre Patienten bereits am Empfang

Die Zeiten sind gerade kompliziert. Offensichtlich ist, dass besonders allgemeinmedizinische Ordinationen derzeit überrannt werden. Covid ist dabei nicht die einzige Ursache. Grippe, Husten und andere saisonbedingte Krankheiten sorgen für überdurchschnittlichen Andrang. Impfende Ordinationen – ihnen sei an dieser Stelle besonders gedankt – müssen ihr Leistungsangebot einschränken, weil keine Zeit mehr bleibt. Der Praxisorganisation kommt in derartigen Phasen besondere Bedeutung zu. Die Ordinationsassistentinnen haben dabei die wichtige Aufgabe der Torwächterin: Ihre Aufgabe ist es, infektionsverdächtige Patienten von weniger dringenden Fällen zu trennen.

Der erste Kontakt mit dem Patienten erfolgt bereits bei der Terminvergabe am Telefon oder beim Vorstellen an der Anmeldung. Die Frage nach Art und Dauer der Symptome, nach anamnestisch relevanten Faktoren wie einer zurückliegenden Reise oder erkrankten Familienmitgliedern etc. helfen, potenzielle Covid-Patienten und Akutpatienten zu identifizieren. Letztere benötigen einen sofortigen Termin, um so einen abwendbaren gefährlichen Verlauf rasch zu erkennen.

LOGIN