Home / Medizin / Haut- und Geschlechtskrankheiten / mRNA-Impfstoffe als Trigger?

Psoriasis

mRNA-Impfstoffe als Trigger?

Abstrakter Vektorhintergrund mit handgezeichneten Korneffekten, die Biotechnologie darstellen und mRNA-Impfstoffkonzept entwickeln.

Im Allgemeinen gehören Impfungen eher nicht zu den Triggerfaktoren einer Psoriasis. Kurz nach Erhalt der zweiten Dosis des Coronaimpfstoffes von BioNTech-Pfizer (BNT16B2b2) flammte jedoch bei einem 46-jährigen Polen die Hauterkrankung wieder auf.

Der Patient bewegte sich zuvor dank einer fast zweijährigen Therapie mit dem oralen TYK2-Hemmer Deucravacitinib auf einem absoluten PASI von 0. Innerhalb einer Woche nach der Impfung bildeten sich große, hochinflammatorische schuppende Plaques im unteren Bereich der Beine. Auch am Rumpf waren kleinere Hautläsionen zu erkennen. Der PASI stieg auf 18,5. Der Mann klagte zudem über Schmerzen an der Einstichstelle, Fieber und Unwohlsein. Schmerzen und Juckreiz im Bereich der Psoriasisplaques gab er allerdings nicht an.

LOGIN