Home / Medizin / Innere Medizin / Kardiologie / ESC 2021: Neues molekulares Target nach MCI

Myokardinfarkt

ESC 2021: Neues molekulares Target nach MCI

Konzept von Geist und Emotionen

Nach einem Myokardinfarkt ist die frühzeitige Hemmung des Renin-Angiotensin-Systems (RAS) eine wichtige und bewährte therapeutische Strategie zur Verhinderung einer Herzinsuffizienz. Eine neue Substanzklasse nimmt dabei die Angiotensin-III-Bildung im Gehirn ins Visier.

ACE-Hemmer wie Ramipril sind nicht nur sehr effektive Antihypertensiva, sondern werden nach einem Myokardinfarkt auch eingesetzt, um das Remodelling, also die Umwandlung von geschädigten Muskelzellen in Bindegewebe, zu verhindern. Ihr Wirkmechanismus ist die Hemmung der enzymatischen Spaltung von inaktivem Angiotensin I in aktives Angiotensin II.

LOGIN