Home / Medizin / ESC 2021: Reinfarkt-Risiko richtig reduzieren

Therapie-Adhärenz

ESC 2021: Reinfarkt-Risiko richtig reduzieren

Eine Therapie zu verschreiben ist nicht schwer, sie einzuhalten ist jedoch offenbar eine Herausforderung für viele Infarkt-Patienten – insbesondere was die Lebensstilmodifikation betrifft. Bei strenger Therapieeinhaltung können diese Patienten mehr als sieben ereignisfreie Jahre gewinnen.

„Die meisten Herzinfarkt-Patienten haben im Folgejahr ein hohes Risiko für ein zweites Ereignis“, betont Dr. Tinka Van Trier, Amsterdam University Medical Centre, Niederlande. „Unsere Studie zeigt, dass eine Verbesserung des Lebensstils und der Medikation dieses Risiko reduzieren und damit viele Jahre ohne kardiovaskuläre Ereignisse bescheren kann.“
Der Zusammenhang zwischen dem Risiko eines kardiovaskulären Ereignisses und den genannten Faktoren ist gut belegt. So konnte etwa die INTERHEART-Studie zeigen, dass sogar 80–90 Prozent des Risikos für ein solches Ereignis sich durch das Ändern von Verhaltensweisen, wie Rauchen, ungesunder Ernährung, geringer körperlicher Aktivität, Übergewicht und den teils daraus resultierenden, medikamentös behandelbaren Symptomen Hypertonie, Diabetes mellitus und Hyperlipidämie beeinflussen lässt.1

LOGIN