Home / Medizin / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / Erstes Medikament für KRASG12C-mutiertes NSCLC in den USA zugelassen

ASCO

Erstes Medikament für KRASG12C-mutiertes NSCLC in den USA zugelassen

KRAS-Mutationen sind mit bis zu 30 Prozent die häufigsten Treibermutationen beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit nicht-squamöser Histologie; die Punktmutation G12C ist mit 13 Prozent aller Adenokarzinome am häufigsten. Da GTP-gebundenes KRAS keine Bindungstaschen aufweist, galt es über Dekaden als „undruggable target“. Sotorasib ist eine oral verfügbare niedermolekulare Substanz, die KRASG12C irreversibel inhibiert, indem sie an eine Tasche der Switch-II-Region des GDP-beladenen KRASG12C bindet und das G-Protein so im inaktiven Zustand einfriert.

Wenige Tage vor dem ASCO-Kongress hat die FDA Sotorasib als erste zielgerichtete Therapie beim KRASG12C-mutierten NSCLC in einem beschleunigten Verfahren zugelassen. Basis dafür ist die CodeBreaK100-Studie (NCT03600883). Beim ASCO 2021 wurde eine aktualisierte Auswertung präsentiert und zeitgleich im New England Journal of Medicine publiziert.

Studiendesign

LOGIN