Home / Medizin / Innere Medizin / Rheumatologie / EULAR 2021: Das bringen die neuen GRAPPA-Empfehlungen

Psoriasis-Arthritis

EULAR 2021: Das bringen die neuen GRAPPA-Empfehlungen

Medizinisches Formular mit Diagnose Psoriasis-Arthritis auf einem Tisch.

Die Group for Research and Assessment of Psoriasis and Psoriatic Arthritis (GRAPPA) gibt seit vielen Jahren evidenzbasierte Empfehlungen für das Management der Psoriasis-Arthritis. Nach einer Überarbeitung der Empfehlungen im Jahr 2015 wurde nun im Rahmen des EULAR 2021 von Dr. Laura Coates von der Universität Oxford ein Ausblick auf das aktuelle Update der Guideline präsentiert.1

Die GRAPPA-Recommendations geben zu jeder bei PsA potenziell betroffenen Domäne – Arthritis, Enthesitis, Daktylitis, axialer Befall und Haut- bzw. Nagelbefall – konkrete Therapie-Empfehlungen. Das aktuelle Update beruht auf Literatursuchen in MEDLINE, EMBASE und Cochrane CENTRAL in den Jahren 2019 und 2020 sowie Kongress-Präsentationen der Jahre 2017 bis 2020.

LOGIN