Home / Medizin / Urologie / ASCO GU: Post-Docetaxel-Therapie mit 177Lu-PSMA-617

Metastasiertes Prostatakarzinom

ASCO GU: Post-Docetaxel-Therapie mit 177Lu-PSMA-617

Prostatakrebs-Konzept

Die PSMA (Prostataspezifisches Membranantigen)-gerichtete Therapie mit radioaktivem Nuklid hat eine vielversprechende Aktivität und Sicherheit in nicht-randomisierten Studien beim mCRPC gezeigt. Nun wurde in einer randomisierten Studie mit 200 Studienteilnehmern 177Lu-PSMA-617 gegen Cabazitaxel verglichen.

Ein PSA-Ansprechen ≥50 Prozent, primärer Studienendpunkt, wurde bei 66 Prozent der Patienten unter 177Lu-PSMA-617 versus 37 Prozent Patienten unter Cabazitaxel beobachtet. Die mediane Nachbeobachtungszeit der beim ASCO GU präsentierten Auswertung betrug 18,4 Monate. Das mediane PFS war in beiden Therapiearmen gleich (5,1 Monate), nach 12 Monaten waren aber 19 Prozent im 177Lu-PSMA-617- versus 3 Prozent der Patienten im Cabazitaxel-Arm ohne Progress (HR 0,63; 95% CI 0,46–0,86; p=0,0028). Ein objektives Ansprechen nach RECIST 1.1-Kriterien zeigten 49 versus 24 Prozent der Patienten.

LOGIN