Home / Medizin / Urologie / ASCO GU: Docetaxel plus Nivolumab in der Behandlung des mCRPC

Metastasiertes Prostatakarzinom

ASCO GU: Docetaxel plus Nivolumab in der Behandlung des mCRPC

Prostatakrebs, 3D-Darstellung, die das Vorhandensein eines Tumors in der Prostata zeigt, der die Harnröhre komprimiert

Eine weitere finale Analyse wurde für den Arm B der CheckMate 9KD-Studie beim ASCO GU präsentiert. Chemotherapie-naive mCRPC-Patienten erhielten in der mehrarmigen, offenen Phase-II-Studie, u.a. Nivolumab in Kombination mit Rucaparib, Docetaxel (Arm B) oder Enzalutamid. Insgesamt wurden in Arm B der CheckMate 9KD-Studie 84 Patienten mit zehn Zyklen Nivolumab (360mg, q3w) plus Docetaxel (75mg/m2, q3w) und Prednison (5mg, bid), gefolgt von einer Nivolumab-Monotherapie (480mg, q4w) bis maximal zwei Jahre, behandelt.

Mit einer medianen Nachbeobachtungszeit von 15,2 Monaten wurde ein objektives Ansprechen bei 40 Prozent der Patienten beobachtet sowie eine bestätigte PSA-Ansprechrate von 46,9 Prozent. Die mediane Zeit bis zu einem objektiven Ansprechen betrug 2,0 und die mediane Dauer des Ansprechens 7,0 Monate. Bei Patienten mit PSA-Ansprechen betrug die mediane Zeit bis zum PSA-Progress 8,7 Monate. Ein Anti-Tumor-Effekt wurde bei Patienten, die bereits eine vorangegangene AR-gerichtete Therapie (NAT) mit Abirateron, Enzalutamid oder Apalutamid erhalten hatten, sowie bei NAT-naiven Patienten beobachtet, wenn bei Letzteren auch eine bessere Effektivität beobachtet wurde. Das mediane rPFS betrug 9,0 Monate für alle, 12,0 Monate für NAT-naive und 8,5 Monate für NAT-vorbehandelte Patienten mit 12-Monats-rPFS-Raten von 36, 51 und 26 Prozent. Die OS-Raten betrugen in den Patientenkohorten nach 12 Monaten 69 bis 70 Prozent. Der Median bezüglich des OS war für NAT-naive Patienten noch nicht erreicht und betrug 16,2 Monate für NAT-vorbehandelte Patienten sowie 18,2 Monate in der ITT-Population von Arm B. Therapie-assoziierte Nebenwirkungen führten bei 29,8 Prozent der Patienten zum Abbrechen einer oder beider Studienmedikationen. Nivolumab plus Docetaxel werden in der laufenden Phase-III-Studie CheckMate 7DX bei Patienten mit mCRPC weiter untersucht.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN