Home / Medizin / Allgemeinmedizin / Spezialfall HIV-assoziierter Kopfschmerz

Wechselwirkungen vermeiden, opportunistische Infektionen abklären

Spezialfall HIV-assoziierter Kopfschmerz

Mann mit einer Kopfschmerz-3D-Rendering-Illustration

Klagen HIV-Patienten über Kopfschmerzen, sind diese oft virusbedingt und gutartig. Dennoch sollte man auch nach anderen Ursachen, wie z.B. einer Kryptokokkose, suchen.

Kopfschmerzen sind neben gastrointestinalen Beschwerden das häufigste Symptom bei HIV-Infizierten. Die meisten berichten von einer bitemporalen dumpfen Symptomatik, die weitgehend dem klassischen Spannungskopfschmerz entspricht, schreibt Prof. Dr. Stefan Evers, Krankenhaus Lindenbrunn in Coppenbrügge. Aber die Auslöser können variabel sein.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN