Home / Medizin / Allgemeinmedizin / Auf Depressivität bei Psoriasis achten

Jahreskongress der ÖGR 2020

Auf Depressivität bei Psoriasis achten

Bei Psoriasis sind neurologische und psychiatrische Komorbiditäten häufig – eine der wichtigsten ist die Depression. Ein Monitoring der psychischen Verfassung ist notwendig, da unbehandelte Depressionen und Ängste zu Suizidalität führen können.

„Die Psoriasis zeigt Überlappungen mit internistischen Komorbiditäten, kardiovaskulären Erkrankungen, Adipositas sowie dem metabolischen Syndrom. Es gibt aber auch Überlappungen mit neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen, vor allem mit Depressionen“, berichtet OÄ Dr. Judith Sautner, 2. Medizinische Abteilung mit Rheumatologie, NÖ Kompetenzzentrum für Rheumatologie, LK Stockerau, am virtuellen Jahreskongress der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie (ÖGR).

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN