Home / Praxisführung / Allgemeinmedizin / Warum der Fixkostenzuschuss so lange auf sich warten lässt
Ein Porträtfoto von Mag. Iris Kraft-Kinz

Steuertipp

Warum der Fixkostenzuschuss so lange auf sich warten lässt

Der zweite Lockdown fühlt sich anders an als die Sperrtage im Frühjahr. Die Ordinationen stehen weitgehend offen und arbeiten – wenn auch unter erschwerten Bedingungen – auf mindestens dem gleichen Auslastungsniveau. Ich bemerke aber bei den Anfragen der Klienten, dass großes Interesse an den ökonomischen Hilfsmaßnahmen der Regierung besteht – unabhängig davon, ob sie für die einzelne Praxis relevant sind oder nicht.

Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei der Fixkostenzuschuss ein. Damit will die Regierung betroffenen Unternehmen über Finanzierungs- und Liquiditätslücken hinweghelfen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN