Home / Medizin / Kinder- und Jugendheilkunde / Polioähnliche Erkrankungen nach Atemwegsinfekten bei Kindern

Lähmende Spätfolgen

Polioähnliche Erkrankungen nach Atemwegsinfekten bei Kindern

Das Enterovirus D68 wird fäkal-oral, über Speichel und Tröpfchen übertragen.

Seit einigen Jahren mehren sich bei Kindern polioähnliche Erkrankungen, die auf die Infektion mit dem Enterovirus D68 zurückgehen. Typischerweise gehen diesen akuten schlaffen Myelitiden fiebrige Atemwegsinfekte voraus. Als Nachwirkung kann eine Muskelschwäche fortbestehen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN