Home / Medizin / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / „Es braucht Wissenschaft, damit wir Hoffnung haben können!“

Interview: DGHO-Kongresspräsident

„Es braucht Wissenschaft, damit wir Hoffnung haben können!“

Die Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie, die ursprünglich vom 9.-12. Oktober in Basel stattfinden sollte, wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie auf ein virtuelles Hybridformat vom 9.–11. Oktober 2020 umgestellt werden. Wir fragten den Kongresspräsidenten Prof. Dr. Markus G. Manz nach den Details.

medonline: Herr Professor Manz, wann und wie fiel die Entscheidung, die DGHO-Jahrestagung nicht als Präsenzveranstaltung durchzuführen?

Markus Manz: Die Entscheidung fiel im Frühsommer. Es wurde klar, dass ein Kongress dieser Größe im Kontext der aktuellen Pandemiesituation aus vielerlei Gründen – nicht zuletzt aus Gründen der öffentlichen Auflagen – kaum realistisch sein würde. Als Ärzte müssen wir zudem auch an die unmittelbaren Konsequenzen einer möglichen Verbreitung von SARS-CoV-2 durch medizinisches Personal denken.

LOGIN