Home / Medizin / Innere Medizin / Gastroenterologie und Hepatologie / Angriff aus den eigenen Reihen

Hepatologische Autoimmunkrankheiten

Angriff aus den eigenen Reihen

Fehlgeleitete Immunreaktionen machen auch vor Leber und Gallenwegen nicht halt. Bei der autoimmunen Hepatitis steht die Entzündung im Fokus, bei den Cholangitiden das drohende Karzinom.

Jeder Patient braucht eine Therapie und das meist lebenslang. So lautete die erste Schlüsselempfehlung für Erwachsene mit einer Autoimmunhepatitis (AIH) von Univ.-Prof. Dr. Peter Fickert, Klinische Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie am LKH-Universitätsklinikum Graz. Seine weiteren Kernbotschaften zur Therapie:

  • Mit Steroiden induziert man die Remission.
  • Azathioprin (AZA) ist die erste Wahl in der Erhaltungstherapie.
  • Ein Steroidtapering wird individualisiert durchgeführt.
  • Bei AZA-Nebenwirkungen erfolgt der Wechsel auf 6-Mercaptopurin.
  • Zum Management gehört die Überwachung auf ein hepatozelluläres Karzinom (HCC).
LOGIN