Home / Medizin / Neurologie / Erfolg in Phase III: weniger Behinderung bei PPMS und SPMS

8th Joint ACTRIMS-ECTRIMS Meeting (MSVirtual2020)

Erfolg in Phase III: weniger Behinderung bei PPMS und SPMS

Die im Rahmen des ACTRIMS/ECTRIMS 2020 vorgestellte Studie AB07002 zeigt erstmals Wirksamkeit einer Therapie nicht nur bei der primär progredienten, sondern auch bei der nicht-aktiven sekundär progredienten Multiplen Sklerose (MS). Die eingesetzte Substanz ist der erste Tyrosinkinase-Inhibitor, der in der Indikation MS untersucht wird.

Masitinib (MAS) ist ein small molecule, das mehrere Tyrosinkinasen (KIT, LYN, CSF1R) inhibiert und nun in einer Phase-III-Studie in der Indikation progrediente MS untersucht wurde.1 Die Studie stellt in mehrerer Hinsicht ein Novum dar. MAS ist der erste Tyrosinkinaseinhibitor, der überhaupt in Studien in MS eingesetzt wird. Die Rationale ist eine erwartete Wirkung auf das angeborene (innate) Immunsystem via Inhibition von Mastzellen sowie Mikroglia/Makrophagen. Gerade in der progredienten MS spiele die natürliche Immunantwort eine entscheidende Rolle, so Prof. Dr. Patrick Vermersch von der Universität Lille anlässlich der Präsentation der Daten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN