Home / Forschung / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / Neuer TKI bei RET-positiven Tumoren

Wegweisende Studie

Neuer TKI bei RET-positiven Tumoren

Das renommierte New England Journal of Medicine publizierte Ende August 2020 zwei Artikel zum neuen Tyrosinkinasehemmer Selpercatinib sowie ein Editorial. Es handelt sich um zwei separate Auswertungen der Phase-I/II-Studie LIBRETTO-001 (NCT03157128), einerseits  zum nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit RET-Genfusion, andererseits zum medullären Schilddrüsenkarzinom mit nachgewiesener aktivierender RET-Mutation bzw. Schilddrüsenkrebs mit RET-Genfusion. Bei allen Gruppen wurde eine hohe Ansprechrate bei langer Ansprechdauer verzeichnet. Außerdem erwies sich der TKI als wirksam bei ZNS-Metastasierung.

Selpercatinib ist das erste und einzige zielgerichtete Medikament beim RET-alterierten NSCLC bzw. Schilddrüsenkarzinom. Die FDA hat den neuen TKI auf Basis der Phase-I/II-Daten bereits zugelassen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN