Home / Allgemeinmedizin / Es lebe der Weltuntergang

Dr. Stelzl

Es lebe der Weltuntergang

So langsam stellt sich die Frage, wie meinereine ihre geistig-psychische Gesundheit einigermaßen unbeschadet durch dieses Zeitalter bringen soll. Einerseits kann und will ich nicht die „Einundfünfzigjährige, die auf einen Hügel stieg und nie mehr herunterkam“ werden und andererseits will ich schon gar nicht, dass mir das Hirn überkocht. Ich muss also eine Balance finden und darf nicht zulassen, dass mein äußeres Leben mein inneres umbringt. Das ist nicht leicht! Natürlich will Frau Doktor sich fortbilden, also habe ich mir stundenlang Webinare mit neuesten Erkenntnissen der verschiedensten „Covidologen“ reingezogen. Und dann muss frau als Hausärztin ja unbedingt wissen, was ihre Patienten bewegt und quält.

Also ziehe ich mir am iPhone regelmäßig die diversen Zeitungsartikel rein – Regionales, Lokales, Nationales und Internationales. Vom Standard bis zur Krone. Denn wirklich wahr ist etwas erst, wenn es in der Krone steht oder noch besser in oe24. Deshalb erhalten diese wichtigen Informationsquellen auch die meiste Medienförderung. Und deshalb darf ich mich diesen Informationen und Anregungen auch nicht verschließen. Sonst kann ich viele meiner armen Patienten nie wirklich dort abholen, wo sie stehen. Allerdings: Die Dosis macht das Gift, und mittlerweile reichen mir die Überschriften. Alles darüber hinaus würde meinen persönlichen PPI-Verbrauch dann doch zu sehr erhöhen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN