Home / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / ESMO 2019: Große Fortschritte bei der Immuntherapie des Blasenkarzinoms
Univ.-Prof. Dr. Shahrokh Shariat

ESMO 2019: Große Fortschritte bei der Immuntherapie des Blasenkarzinoms

Der diesjährige ESMO brachte für Univ.-Prof. Dr. Shahrokh Shariat, Universitätsklinik für Urologie, Wien, viele Neuerungen bei der Immuntherapie sowie bei Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten.

Inhalte des Videos
00:00 Ein Update der Phase-II-Studie KEYNOTE-57 zeigte vielversprechende Komplettansprechraten mit Pembrolizumab bei BCG-unresponsiven Patienten mit nicht metastasiertem Urothelkarzinom, die keine radikale Zystektomie erhalten konnten oder wollten: ca. 40% kann man so eine radikale Zystektomie ersparen. 01:30 In der Phase-Ib-Studie NABUCCO konnte gezeigt werden, dass Patienten mit nicht muskelinvasivem lokoregional fortgeschrittenem Urothelkarzinom von der Kombi Nivolumab (3mg/kg)/Ipilimumab (1mg/kg) im neoadjuvanten Setting mit hohen Ansprechraten profitierten. Die Kombination zeigte sich im Vergleich mit anderen Studien sogar etwas erfolgreicher. 05:10 Imvigor130: Patienten mit metastasiertem Blasenkarzinom profitierten von einer Zugabe von Atezolizumab zur Chemotherapie mit einer Verbesserung des PFS – die OS-Daten sind allerdings noch nicht reif. 09:24 Bei der Therapiewahl in der Zweitlinie sollte das Nebenwirkungsmanagement bei Chemotherapie- oder Immuntherapie-assoziierten Behandlungsschemata im Vordergrund stehen. 10:13 EV-103: Erste Ergebnisse der Phase-II-Studie zu Enfortumab vedotin in Kombination mit Pembrolizumab in der Erstlinie beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom zeigen eine hohe Komplett-, Gesamtansprech- und Krankheitskontrollrate. 12:31 TROPHY-U-01: Die Phase-II-Studie zeigt, dass das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Sacituzumab govitecan bei stark vorbehandelten Patienten mit metastasiertem Urothelkarzinom in Zweit- oder Drittlinie nach einer Platin-basierten Chemotherapie oder einem Checkpoint-Inhibitor sehr gute Resultate erzielte. Auffällig war jedoch eine sehr hohe Nebenwirkungsrate mit nicht handhabbaren Neutropenien der Grade 3/4. 16:00 In der BISCAY-Studie wurde ein maßgeschneidertes Therapiekonzept auf ein kleines Patientenkollektiv angewandt, in dem diese biomarkergetrieben mit gezielten Therapien in Kombination mit Durvalumab behandelt wurden. Die Resultate waren allerdings eher enttäuschend, aufgrund der kleinen Kohorten und der mangelnden Randomisierung lassen sich wenige Schlüsse ziehen: Es fehlt derzeit noch Wissen über additive oder synergistische Effekte und Nebenwirkungen. 22:16 : ESMO Guideline Session zur Behandlung des Urothelkarzinoms: In einem e-Update wurden nun die Checkpoint-Inhibitoren in der Zweitlinie dem Behandlungsalgorithmus hinzugefügt. 24:32 Das Urothelkarzinom ist eine geschlechtsspezifische Erkrankung. Geschlechtsspezifische Ansprechraten sowie Nebenwirkungsraten von Checkpoint-Inhibitoren und Chemotherapien sollten exploriert werden.

Abstracts:

  • Van der Heijden MS et al. Pre-operative ipilimumab and nivolumab in locoregionally advanced, stage III, urothelial cancer (NABUCCO) #904PD
  • Necchi A et al. Multiple-cohort analysis investigating FGFR3 alteration as a predictor of non-response to neoadjuvant pembrolizumab (pembro) in muscle-invasive bladder cancer (MIBC). #905PD
  • Grande E et al. IMvigor130: efficacy and safety from a Phase 3 study of atezolizumab (atezo) as monotherapy or combined with platinum-based chemotherapy (PBC) vs placebo + PBC in previously untreated locally advanced or metastatic urothelial carcinoma (mUC). #LBA14_PR
  • Tagawa S et al. Initial results from TROPHY-U-01: A phase II open-label study of sacituzumab govitecan in patients (Pts) with metastatic urothelial cancer (mUC) after failure of platinum-based regimens (PLT) or immunotherapy. # LBA55
  • Petrylak DP et al. EV-201: Results of enfortumab vedotin monotherapy for locally advanced or metastatic urothelial cancer previously treated with platinum and immune checkpoint inhibitors. # LBA4505
  • Hoimes CJ et al. EV-103: Initial results of enfortumab vedotin plus pembrolizumab for locally advanced or metastatic urothelial carcinoma. #901O
  • Powles T et al. An adaptive, biomarker directed platform study in metastatic urothelial cancer (BISCAY) with durvalumab in combination with targeted therapies. #902O
  • Szabados B et al. Urothelial cancer: Bladder-preserving strategies followed by systemic relapse

ESMO Congress 2019

LOGIN