Home / Innere Medizin / Gastroenterologie und Hepatologie / ESMO 2019: „Ich habe noch nie höhere Ansprechraten gesehen“
Priv.-Doz. Dr. Aysegül Ilhan-Mutlu

ESMO 2019: „Ich habe noch nie höhere Ansprechraten gesehen“

Priv.-Doz. Dr. Aysegül Ilhan-Mutlu, Universitätsklinik für Innere Medizin I, Wien, fasst die Studien-Highlights zu Karzinomen des oberen Gastrointestinaltrakts zusammen.

Inhalte des Videos
00:00 ANGEL: Eine Subgruppenanalyse der internationalen Phase-III-Studie zeigt: Patienten, die zuvor ≥3 Therapieversuche hatten, profitieren von Apatinib. 02:53 ATTRACTION-3: Die überwiegend mit asiatischen Patienten durchgeführte Phase-III-Studie befasst sich mit der Therapie des Plattenepithelkarzinoms des Ösophagus im Zweitlinien-Setting. Nivolumab könnte unabhängig von PD-L1-Status eine Therapieoption werden, ahnt Mutlu noch vor ersten offiziellen Ergebnissen. 04:10 PRODIGY und RESOLVE: Asiatische Patienten mit lokal fortgeschrittenem Magenkarzinom wurden bisher – anders als europäische Patienten – ohne neoadjuvante Chemotherapie behandelt. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass eine neoadjuvante Therapie für asiatische Stadium IIIa- und IIIb-Patienten eine Standardtherapie werden könnte. 06:16 Asien und Europa: Hier gibt es biologische Unterschiede, erklärt Mutlu. So wirkt etwa S-1-Fluoropyrimidin bei asiatischen Patienten besser als bei europäischen. 07:44 KEYNOTE-062, Update 1: Bei dieser dreiarmigen Studie (Pembrolizumab vs. Pembrolizumab plus Chemotherapie vs. Chemotherapie) zum fortgeschrittenen Adenokarzinom des Magens bzw. des gastroösophagealen Übergangs wiesen Patienten mit Mikrosatelliteninstabilität (MSI) im Chemo-Arm ein mittleres Überleben von 8,5 Monaten auf, während dieses in der Pembrolizumab-MSI-Subgruppe bisher nicht erreicht wurde (HR: 0,29). 09:58 KEYNOTE-062, Update 2: Zwei Fragenbögen zur Lebensqualität konnten keinen Unterschied zwischen Pembrolizumab und Chemotherapie bei Patienten mit einem CPS≥1 vorweisen. Für Patienten mit CPS≥10 fehlen noch Daten. 11:49 KEYNOTE-181: Sowohl chinesische Patienten mit Adeno- als auch mit Plattenepithelkarzinomen des Ösophagus profitieren von Pembrolizumab in der Zweitlinientherapie. 13:05 „Ich glaube, das wird die Zukunft sein“, sagt Mutlu über die Kombination von Immuntherapie mit Antikörpern bzw. Tyrosinkinase-Inhibitoren. Eine Ansprechrate von 98 Prozent zeigte eine Phase-II-Studie (NCT02954536) zur kombinierten Immun- und Antikörpertherapie mit Pembrolizumab und Trastuzumab, gefolgt von Chemotherapie beim HER2-positiven metastasierten gastroösophagealen Adenokarzinom.

Themen waren dabei u.a. die Unterschiede in der optimalen Behandlung asiatischer und europäischer Patienten, positive Outcomes der KEYNOTE-062 in der Subgruppe mit hoher Mikrosatelliteninstabilität (MSI) und überraschende Ansprechraten bei der kombinierten Behandlung mit Immun- und Antikörpertherapie.

Abstracts, die im Interview diskutiert wurden:

  • Kang YK et al. Randomized phase III ANGEL study of rivoceranib (apatinib) + best supportive care (BSC) vs placebo + BSC in patients with advanced/metastatic gastric cancer who failed ≥2 prior chemotherapy regimens. #LBA43
  • Kang YK et al. Phase III randomized study of neoadjuvant chemotherapy (CT) with docetaxel(D), oxaliplatin(O) and S-1(S) (DOS) followed by surgery and adjuvant S-1, vs surgery and adjuvant S-1, for resectable advanced gastric cancer (GC) (PRODIGY). #LBA41
  • Ji J et al. Perioperative chemotherapy of oxaliplatin combined with S-1 (SOX) versus postoperative chemotherapy of SOX or oxaliplatin with capecitabine (XELOX) in locally advanced gastric adenocarcinoma with D2 gastrectomy: A randomized phase III trial (RESOLVE trial). #LBA42
  • Shitara K et al. Pembrolizumab with or without chemotherapy vs chemotherapy in patients with advanced G/GEJ cancer (GC) including outcomes according to Microsatellite Instability-High (MSI-H) status in KEYNOTE-062. #LBA44
  • Chen J et al. 760P – Pembrolizumab vs chemotherapy in patients with advanced/metastatic adenocarcinoma (AC) or squamous cell carcinoma (SCC) of the esophagus as second-line therapy: Analysis of the Chinese subgroup in KEYNOTE-181
  • Janjigian Y et al. First-line pembrolizumab (P), trastuzumab (T), capecitabine (C) and oxaliplatin (O) in HER2-positive metastatic esophagogastric adenocarcinoma. #817P
Quelle

ESMO Congress 2019

LOGIN